AGB für Kongress-, Seminar-, Schulungs- und Teamtrainings- Führungswerkstattveranstaltungen des BGM Bund zur Förderung des Gesundheitsmanagements

Anmeldungen

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Berücksichtigung der Anmeldungen erfolgt in der Reihenfolge ihres Eingangs (brieflich, per Fax oder E-Mail). Mit der Anmeldung werden die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen als verbindlich anerkannt. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung. Die Bearbeitung erfolgt so zeitnah wie möglich. Sollten Sie nach zehn Tagen noch kein Bestätigungsschreiben oder eine Information, dass wir Ihre Anmeldung nicht berücksichtigen konnten, erhalten haben, setzen Sie sich bitte telefonisch mit uns in Verbindung.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr und die Veranstaltungsdaten entnehmen Sie bitte dem Programm. Reise- sowie evtl. entstehende Übernachtungskosten sind darin nicht enthalten. Die Gebühr wird mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. Bitte geben Sie bei Ihrer Zahlung den Teilnehmernamen und die Rechnungsnummer an. Von einer Vorabüberweisung bitten wir abzusehen.

Vertragsschluss

Die Anmeldung stellt ein verbindliches Vertragsangebot des Teilnehmers dar. Erfolgt die Anmeldung des Seminarteilnehmers durch einen Dritten, so ist der anmeldende Dritte Vertragsschließender. Die Annahme wird durch eine Bestätigung der Anmeldung per Brief oder E-Mail erklärt.

Rücktritt

Steht dem Teilnehmer ein Widerrufsrecht gemäß dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu (siehe unten), greifen die nachfolgenden Regelungen über Rücktritt und Kündigung erst nach Ablauf der Widerrufsfrist .

Sie haben die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen.

Die volle Teilnahmegebühr ist zu entrichten, wenn eine Stornierung später als zwei Wochen (es gilt unser Eingangsstempel) nach Anmeldung (Datum der Anmeldung/Unterschrift) eintrifft, die angemeldete Person der Veranstaltung fernbleibt oder die Teilnahme abbricht.

Der Teilnehmer hat das Recht, dem Veranstalter nachzuweisen, dass kein oder ein geringerer Schaden als der im Rahmen der oben genannten Entgelte geltend gemachte Schaden entstanden ist.

Haftung

Für Schäden, die der Veranstalter zu vertreten hat, haften wir – unabhängig vom Rechtsgrund – nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine darüber hinausgehende Haftung ist ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Unfälle bei der An- und Abreise und während des Aufenthaltes am Schulungs-/ Trainingsort, für sonstige Personen- und Sachschäden sowie für Diebstahl mitgebrachter Gegenstände während des Veranstaltungszeitraumes.

Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Die Haftungsbeschränkung gilt ebenfalls nicht für Schäden, die auf einer Verletzung einer so Genannten Kardinalpflicht beruhen.

Änderungen/Absagen

Die Veranstaltungen finden nur bei Erreichung einer Mindestteilnehmerzahl statt. Wir behalten uns vor, Referenten/ Trainer auszutauschen, Veranstaltungen räumlich und/oder zeitlich zu verlegen oder abzusagen und Verschiebungen bzw. Änderungen im Programmablauf vorzunehmen, sofern hierdurch der Zweck der Veranstaltung nicht beeinträchtigt wird. Ferner haben wir das Recht, eine Veranstaltung abzusagen bei nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt.

Sollte die Veranstaltung nicht stattfinden, erhalten Sie bereits gezahlte Seminargebühren zurück.

Abweichend hiervon werden Kontingentförderungen, Kontingentförderungen PLUS und Sponsoring im Rahmen des Kongresses/Forums gehandhabt. Diese sind separat vertraglich geregelt. Generell gilt, dass vertragliche Regelungen Vorrang haben und lediglich bei nicht vertraglich fixierten Bestandteilen die ABGs zur Geltung kommen. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Datenschutz

(1) Wir weisen darauf hin, dass wir Namen, Adresse und sämtliche weitere auftragsbezogene Daten des Seminarteilnehmers zur Bearbeitung seines Auftrages speichern werden. Der Seminarteilnehmer erklärt sich damit einverstanden. Die persönlichen Daten des Teilnehmers werden wir unter Beachtung der geltenden Bestimmungen des Datenschutzes speichern und weiterverarbeiten.

(2) Personenbezogene Daten werden von uns nur dann und nur in dem Umfang erhoben, wie sie uns von den Teilnehmer mit deren Kenntnis selbst zur Verfügung gestellt werden. Insbesondere erfolgt eine Nutzung dieser personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung/Marktforschung sowie zur Gestaltung unserer Dienste nur, wenn der Teilnehmer uns ausdrücklich hierzu die Einwilligung erteilt hat.

(3) Der Seminarteilnehmer hat jederzeit ein Widerrufsrecht hinsichtlich einer erteilten Einwilligung. Im Falle einer entsprechenden Mitteilung werden die zur Person gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht, es sei denn, die betreffenden Daten werden zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses noch benötigt oder gesetzliche Regelungen stehen einer Löschung entgegen.

(4) Eine Angabe der Verarbeitungszwecke erfolgt an den entsprechenden Stellen unserer Websites und unterliegt keiner nachträglichen Änderung. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt ohne Einwilligung nur dann, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind.

(6) Der Seminarteilnehmer hat das Recht, jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten zu erhalten, einschließlich Herkunft und Empfänger der Daten sowie dem Zweck der Datenverarbeitung. Auch Eine Löschung erfolgt bei Verlangen des Teilnehmers der zu seiner Person gespeicherten Daten, soweit die entsprechenden Daten für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses noch benötigt werden oder eine gesetzliche Vorschrift einer Löschung entgegensteht. Ihre Anfrage richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an unsere in der Anbieterkennzeichnung genannten Adressen.

Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Das nachfolgende Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB und besteht daher nicht bei Verträgen, die von Unternehmern im Sinne des § 14 BGB im Rahmen ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit mit uns geschlossen werden.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, dem

Bund zur Förderung des Gesundheits-Management e. V.
Horst-Bieger-Weg 1
96117 Memmelsdorf / Bamberg

Tel.: +49 951 700 68 24
Fax.: +49 951 700 68 22
E-Mail: info@bgmev.org

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das hier zum Download bereitgestellte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich eventuell entstandener Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen/Veranstaltungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen oder beginnen die von Ihnen gebuchten Dienstleistungen/Veranstaltungen während der Widerrufsfrist, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen/Veranstaltungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen/Veranstaltungen entspricht.